Zu den Inhalten springen

Klinik für Neurologie und Neurophysiologie

Schwindel- und Gangstörungs-Ambulanz

In dieser Spezialambulanz, betreuen wir Patienten mit Schwindel und Gangstörungen:

  • Gerichteter (systematischer) Schwindel
  • Ungerichteter (unsystematischer) Schwindel
  • Stand- und Gangstörungen

Die Ambulanz für Schwindel und Gangstörungen ist in die Allgemeine Neurologische Ambulanz integriert. Hierher kommen sowohl die Patienten der Klinik für Neurologie in der Nachsorge als auch von externen HNO-Ärzten und Neurologen zur Diagnostik und Therapie zugewiesene Patienten.

Eine Bitte an die Ärzte: Händigen Sie Ihren Patienten den Schwindelfragebogen aus. Sie mögen diesen bitte ausgefüllt mitbringen.

Behandlungsmethoden

Für Patientinnen und Patienten der Ambulanz für Schwindel und Gangstörungen steht das gesamte Spektrum der neurologischen Diagnostik inklusive Elektronystagmogramm, evozierte Potentiale, Posturographie und neuroradiologischer Diagnostik zur Verfügung.

Ziel ist die optimale diagnostische Einschätzung der Erkrankung und darauf basierend die gezielte Therapie. Abhängig von Art und Ausmaß der Erkrankung führen wir z.B. gezielte therapeutische Manöver durch, empfehlen medikamentöse, physiotherapeutische Verfahren oder Trainingsbehandlungen. Zudem besteht bei bestimmten Erkrankungen die Möglichkeit zur Teilnahme an Klinischen Studien, in denen neue Diagnose- und Therapiemethoden zur Anwendung kommen. 

Interdisziplinäre Zusammenarbeit

Komplexe Befunde werden interdisziplinär mit den Ärzten der HNO-Klinik, Neuroophthalmologie, Orthopädie, Zentrum für Geriatrie und Gerontologie Freiburg und der Neuroradiologie besprochen.

Anmeldung und Einweisung für Ärzte und Krankenhäuser