Zu den Inhalten springen

Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie

Septische Chirurgie

Infektionen des Bewegungs­apparats können nach einem chirurgischen Eingriff, durch gestreute Infektionen oder nach Verletzungen auftreten. Sie sind oft schwer zu diagnostizieren, können aber langwierige Folgen nach sich ziehen. 

Als Zentrum der Maximalversorgung behandeln wir in unserer Abteilung für Septische Chirurgie das gesamte Spektrum akuter und chronischer Knochen- und Gelenkinfektionen. Hierzu gehören

  • Knochen­infektion (Osteitis, Osteomyelitis)
  • Gelenkinfektionen
  • Implantat­assoziierte Infektionen
  • Septische Pseudarthrosen
  • Knochendefekte
  • Beinlängen­differenzen und oder Achsfehl­stellungen nach Infekt
  • Diabetisches Fußsyndrom mit akuter oder chronischer Infektion
  • Chronische Weichteildefekte

Aufgrund der häufig komplexen Krankheitsbilder hat bei der Behandlung die interdisziplinäre Zusammenarbeit einen äußerst hohen Stellenwert. So besteht eine Kooperation mit der Plastischen-, Gefäß-, Allgemein- und Neurochirurgie sowie den Fachbereichen Mikrobiologie, Infektiologie/Hygiene, Radiologie, Physio- und Ergotherapie und Psycho­therapie um eine Therapie auf höchstem Niveau und nach state-of-the-art zu gewährleisten.

Sprechstunde

Donnerstag 08.00 bis 13.00 Uhr

Ambulanz der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie

Terminvereinbarung Sprechstunde

hier klicken

Ansprechpartner

Dr. Lukas Heykendorf
Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

E-Mail: lukas.heykendorf@uniklinik-freiburg.de