Zu den Inhalten springen

Impingement-Syndrom

Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie
- Schulterchirurgie -

Bedeutung - Impingement-Syndrom -

Als Impingement-Syndrom (engl. 'Zusammenstoß') bezeichnet man in der Orthopädie und Unfallchirurgie eine Funktionsbeeinträchtigung der Gelenkbeweglichkeit. Es entsteht zumeist durch Degeneration oder Einklemmen von Kapsel- oder Sehnenmaterial.

Weitere Infos

 

Terminvergabe Sprechstunden

hier klicken

Sektionsleiter Schulterchirurgie


Dr. Martin Jaeger
Oberarzt

Telefon 0761 270-61300
martin.jaeger@uniklinik-freiburg.de