Zu den Inhalten springen

Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie

Spezialsprechstunde für Abhängigkeitserkrankungen

Leitung: Prof. Dr. Sabine Hellwig

Haben Sie im letzten Jahr öfter festgestellt, dass Sie mehr Alkohol getrunken haben als Sie sich vorgenommen hatten?

Machen sich Freunde oder Familie Sorgen um Ihren Alkoholkonsum?

Nehmen Sie Schlaftabletten (wie z.B. Valium) oder Schmerztabletten ein, die abhängig machen und deshalb nicht mehr wirken?

Haben Sie die Dosis selbständig gesteigert?

... Dann raten wir Ihnen zum Besuch unserer Sprechstunde für Abhängigkeitserkrankungen.

Der Schwerpunkt der Sprechstunde liegt auf der Diagnostik, Beratung, Motivation und Behandlungsvermittlung von Menschen mit problematischem Alkohol- oder Tablettenkonsum (Benzodiazepine und Opiate).

Die Diagnostik dient auch der Abklärung weiterer psychischer Störungen, welche möglicherweise den verstärkten Alkohol- und Tablettenkonsum aufrechterhalten. Im gemeinsamen Gespräch erfolgt die Festlegung weiterer therapeutischer Schritte. Die frühzeitige, unkomplizierte und schnelle Vermittlung an entsprechende Stellen des Suchthilfesystems, wie z.B. unsere Station 3, wird dabei angestrebt. Es besteht auch die Möglichkeit der Anbindung an unsere psychiatrische Institutsambulanz mit unserer ambulanten therapeutengeleiteten Nachsorgegruppe, verschiedenen therapeutischen Angeboten (Ergotherapie und Bewegungstherapien) sowie regelmäßigen Arzt- und Pflegegesprächen. Im Rahmen der Behandlung werden bei Bedarf auch abstinenzunterstützende Medikamente eingesetzt (Acamprosat und Naltrexon).  

Die Anmeldung zur Sprechstunde erfolgt
Mo - Do (08.00 - 16.30) und Fr (08.00 - 15.00)
unter der Telefonnummer 0761 270-65500